Die Kanaren

Nicht ohne Grund werden die Kanaren als die Badewanne Europas bezeichnet, denn die Inselgruppe im Atlantischen Ozean zieht besonders Urlauber aus europäischen Ländern an. Hier ist es immer angenehm warm, sodass die Strände der größten Kanarischen Inseln Teneriffa, Fuerteventura und Gran Canaria in der Hauptsaison immer gut besucht sind. Abseits der großen Traumstrände locken die anderen Eilande mit unverwechselbarer Natur vor allem Wanderer und Individualtouristen an. Obwohl jede der Inseln ihren ganz charakteristischen Charme besitzt, ist der vulkanische Ursprung auf allen Kanarischen Inseln allgegenwärtig. Die ganz besondere Melange aus den würzigen Aromen der Lorbeerwälder, den vielen bunten Farben der üppig blühenden Flora sowie der Kultur- und Sprachenmix machen einen Urlaub auf den Kanaren zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Die Königin der Kanaren: Teneriffa

Die größte Insel der Kanaren begeistert vor allem mit seinen charmanten Badeorten Playa de las Americas und Costa Adeje. Im Norden der Insel – auch hier ist der imposante Vulkan Teide gut sichtbar – ist es grüner, bunter und etwas aufregender als im Süden des Eilands. Hier können Urlauber etwa die Pyramiden von Güímar, die spektakuläre Höllenschlucht Barranco del Infierno, die Altstadt von La Laguna sowie den mysteriösen Drachenbaum in Icod de los Vinos, der seine natürliche Lebenszeit auf wundersame Weise verlängert hat, besuchen. Anfang des Jahres verwandelt sich die Hauptstadt der Insel in ein Meer aus bunten Karnevalskostümen und heißblütigen Tänzern – es wird der Santa Cruz de Tenerife Carneval gefeiert. Weitere Infos zur Kanareninsel Teneriffa

Die Stille: Fuerteventura

Die am dünnsten besiedelte kanarische Insel verführt mit der Sonnengarantie – hier regnet es nur sehr selten, sodass sich auch in der Nebensaison ein Urlaub lohnt. Urtümlich, ein wenig verwegen und manchmal auch sehr feurig kommt die zweitgrößte Insel der Kanaren daher. Sowohl die Lavahöhle Cueva del Llano, die zahlreichen Leuchttürme, das Dünengebiet Grandes Dunas de Corralejo sowie die Salines lohnen einen Ausflug und ein Foto im Erinnerungsalbum. Wer noch gut zu Fuß ist, sollte den Aufstieg auf die höchste Erhebung des Eilandes – den Pico de la Zarza – wagen.

Mein Lieblingsstrand auf Gran Canaria

Wer auf der Suche nach kilometerlangen Stränden mit feinstem Sand ist, wird auf Gran Canaria garantiert fündig. Vor allem im Süden der Insel warten die tollen Strände Playa del Ingles, Playa de Maspalomas und Puerto de Mogan. Der Miniaturkontinent wartet aber auch mit den charakteristisch kanarischen vulkanischen Landschaften auf, das Zentrum der Insel wird vom Vulkankessel „Caldera de Tejeda“ und dem Vulkan Pico del Pozo de las Nieves beherrscht. Auch das Wahrzeichen der Insel, der Monolith Roque Nublo begeistert mit seinem rauen Flair. Kulturell Interessierte finden in der Inselhauptstadt Las Palmas alles, was das Herz begehrt.

UNESCO-Biosphärenreservat Lanzarote

Beeindruckende Feuerberge, wildromantische Kraterlandschaften, Lavahöhlen, Kakteenparks sowie das beeindruckende Famara-Massiv charakterisieren die Insel vor der marokkanischen Küste. Zu Lanzarote zählt auch das Chinijo-Archipel mit der schönen La Graciosa sowie einigen unbewohnten Eilanden. In La Geria können Urlauber sich die kanarischen Trauben ansehen, die in der Trockenfeldbauweise gedeihen und später zu Wein verarbeitet werden.

Die Schöne: La Palma

Hügelige Höhenzüge, die Cumbres, teilen die Insel in eine Ost- und Westseite. Von allen Kanarischen Inseln ist es hier am regenreichsten, die üppige Vegetation zeigt dies sehr deutlich. Wer in den Himmel blickt, kann zudem den nebelfeuchten Passatwind beobachten, der die grünen Berghänge wie ein riesiger Wattebausch einhüllt. Beeindruckend ist auch der Kontrast der schwarzen Sandstrände und der weißen Salzwiesen, das Herzstück der Insel bildet der Nationalpark Caldera de Taburiente.

Teneriffas kleine Schwester: La Gomera

Die zweitkleinste kanarische Insel überrascht mit ihren verschiedenen Vegetationszonen. Während im regenarmen Süden die Palmen hervorragend wachsen, blühen im Norden Lorbeerbäume und immergrüne Farne, aber auch Agaven und Feigenkakteen fühlen sich hier wohl. Sehenswert sind nicht nur die Los Organas, die in den Basaltfels „gehauenen“ Orgelpfeifen, auch das bekannteste Tal der Insel Valle Gran Rey mit der Schweinebucht und der Nationalpark Garajonay sind gute Ausflugsziele.

Inselromantik auf El Hierro

Die kleinste kanarische Insel bietet mit Mar de las Calmas nicht nur eines der besten Tauchgebiete, sondern auch den heiligen Baum Arbol Santo, schwarze Lavaküsten, nebelverhangene Hochebenen, saftige Wiesen und zahlreiche Obst- und Gemüseplantagen.Auf einem Spaziergang können sich Urlauber etwa Mangos, Avocados oder Ananas pflücken oder in einer Taverne in einem kanarischen Gericht frisch zubereitet genießen.

Unterkünfte auf den Kanaren

Die kanarischen Inseln bieten das ganze Jahr über traumhafte Frühlingstemperaturen, sowie die Sicherheit und den Komfort eines europäischen Urlaubsziels. Speziell für Familien, Individualreisende oder Liebhaber der Kanarischen Inseln sind die malerischen Inseln konzipiert und laden jedes Jahr zahlreiche Besucher zum Traumurlaub ein. Die kanarischen Inseln sind touristisch bestens ausgestattet, bewahren sich jedoch ihre Romantik und Schönheit bei. Sie bieten eine große Auswahl an komfortablen, privaten Unterkünften und die Angebote beinhalten speziell Appartements, Ferienwohnungen und Ferienhäuser, Fincas, sowie kleine Hotels und Luxus- Villen. Wenn Sie ein passendes Hotel für Ihren Kanarenurlaub finden, möchten, haben Sie die Auswahl an zahlreichen Unterkünften. Ob Sie sich für eine Unterkunft ganz ruhig und direkt am Meer gelegen entscheiden, ländlicher gelegen als Ausgangspunkt zum Wandern oder eine Anlage zum Entspannen fernab vom Massentourismus wählen, lassen Sie sich von den kanarischen Inseln verzaubern. Generell hat man die Möglichkeit jede Hotelkategorie zu buchen, sowohl einsame oder einfache Unterkünfte, als auch Sterne- Hotels bis hin zu Luxusanlagen. Inmitten der Natur befinden sich auch inseltypische Landhotels die kanarisch ausgestattet sind. Die Freundlichkeit der Leute, erstklassige Unterkünfte und ein breitgefächertes Freizeitangebot garantieren einen unvergesslichen Urlaub inmitten der schönsten Traumziele der Welt.